Techniktraining

Da ich nach der differenziellen Lehrmethode arbeite, ist es wichtig, dass in einem Individualtraining immer mindestens zwei Spieler anwesend sind.

Ein Ziel ist es, so viele Schwankungen wie möglich zu erzeugen, was bedeutet, dass die Spieler viele unterschiedliche Situationen (Gegner im Rücken, Gegner kommt von der Seite etc.) unter wechselnden Bedingungen (Bälle, Wetter, Untergrund) erleben und meistern. Der Gegnerdruck spielt hierbei die entscheidende Rolle, denn das lässt den taktischen Aspekt der Entscheidungsfindung mit einfließen. Während viele Trainer die Techniken nur einschleifen lassen (ohne Gegnerdruck), geht es in meinen Einheiten um eine spielnahe und intelligente Anwendung der Technik, welche situativ richtige Entscheidungen voraussetzt, um zum Erfolg zu kommen. Man lernt also nicht nur sich clever als Ballbesitzer zu verhalten und zu agieren, sondern lernt vor allem auch das verteidigen und reagieren, um den Gegner vom Ball zu trennen- beides Schlüsselfertigkeiten um den Unterschied zu machen.

Ablauforganisation auf einen Blick

  • Spieleranzahl: zwei bis drei
  • Trainingszeit: ein bis zwei Stunden
  • Trainingshäufigkeit: ein bis zweimal pro Woche (Ergänzung zum Mannschaftstraining)
  • Trainingsort: FC Deisenhofen

Inhalte:

  • Ballan-und Mitnahmen von hohen und flachen Bällen
  • Passtechniken (Innenseite,Spann-oder Flugball, Chipall)
  • Torschüsse aus verschiedenen Winkeln
  • Fintieren und Tricksen
  • Dribbling von kurzen und langen Distanzen

Alle diese Dinge werden immer im 1vs1- also mit Gegnerdruck entwickelt, um die bestmögliche Anpassung für das reale Spiel zu erreichen. Auch wird durch Provokationsregeln das Training so gesteuert, dass der schwache Fuß nicht zu kurz kommt und so optimal mit entwickelt wird.

 

 

Sie haben Fragen?

Bei Interesse können Sie mich jederzeit kontaktieren:

Tel.: +49176 22311658
Email: am@attilamoser-sports.de